Home
Projekte
Texte
Termine
Über mich/ Kontakt

 

Barbara Kenneweg
           
arbeitet als freie Autorin und Regisseurin in Berlin
 
 
 

 
 
 
Im März 2017 erschien Ihr erster Roman "Haus für eine Person".
 
Hier kurze Auszüge aus den Pressestimmen:
 
 

"Mit "Haus für eine Person" beschreibt Autorin Barbara Kenneweg, Jahrgang 1971, die Leiden der Generation Y – und das in einem unfassbaren Tempo und mit brillanten Tempowechseln. Da gibt es atemberaubende Gedankenmonologe der Hauptfigur Rosa, aber auch Ausflüge in die Erinnerungen anderer Protagonisten und damit in die Geschichte – wie die von Frau Paul, der liebenswerten, alten Dame von nebenan. Und es gibt Ausflüge in allgemeinere Auslassungen über Gesellschaft, den Ist-Zustand unserer Welt und ihre Probleme. Und von denen hat allein Rosa mehr als genug." 

 

"Wer diesen Roman mit einem offenen Herzen liest und sich darauf einlässt, die Gedanken der Autorin nachzuvollziehen, die sie der Protagonistin Rosa in den Mund legt, der wird eine interessante Erfahrung machen: Er wird beginnen, sein eigenes Leben zu hinterfragen."

 

"Dieses Buch tut weh. Selbstverständlich nicht aufgrund der glasklaren Sprache der Autorin, die uns als Leser mitten in die wirre Gedankenwelt von Rosa führt, durch deren ungefilterte Ich-Erzählung sich die ganze Geschichte vor uns entfaltet. Sondern weil die krasse Widerwilligkeit von Rosa, sich Hilfe zu holen, oft Unverständnis auslöst."

Barbara Kenneweg ist ein Roman gelungen, der auf jeder Seite kurz vor der Implosion steht, bis es tatsächlich knallt – und der noch lange nachhallt."

 
 
und als Buchtipp (mdr Audio):
 
http://www.sputnik.de/sendungen/popkult/audio-366356.html
 
 
 
 
Barbara Kenneweg schreibt außerdem für die Bühne, für den Hörfunk und wirkt in interdisziplinären Projekten mit.

 

Foto: Peggy Sylopp